Basler Trommeln


Kategorie:
Darstellende Künste
Kanton:

Beschreibung

Die Trommel ist für viele Bewohner der Stadt Basel ein Identifikationssymbol. In der Bevölkerung gibt es über tausend ausgebildete Trommlerinnen und Trommler. Um die Grundelemente des Trommelspiels zu beherrschen, bedarf es mehrerer Jahre des Übens. Schulen, die vorwiegend von Gesellschaften der Basler Fasnacht geführt werden, lehren die ungeschriebene Phrasierungstechnik, deren Wirkung häufig mit dem «Swing-Gefühl» des Jazz verglichen wird. In den 1920er Jahren entwickelte Dr. Fritz Berger, bekannt als «Drummel-Doggter», eine Trommel-Notation, die 1819 von der eidgenössischen Tambourordonnanz verwendet wurde, weiter und verhalf dem Basler Trommelspiel zu internationaler Beachtung. Der Erfolg des Basler Trommelns ist auf eine breite gesellschaftliche Verankerung im Laufe der Geschichte zurückzuführen. Seit dem Mittelalter hat sich die Trommelkunst in Basel nie einseitig im soldatischen Gebrauch verfestigt, sondern auch für vielfältige Zwecke verfeinern können. Getrommelt wird in Basel auch heute bei ganz verschiedenen Anlässen: an der Fasnacht, am Tag des Vogel Gryffs, bei städtischen Festivitäten oder privaten Anlässen. Die Basler Tradition beeinflusste das heutige Tambouren- und Pfeiferwesen in der ganzen Schweiz.

Bildergalerie

  • Offizielles Basler Preistrommeln und -pfeifen: Gruppe Rolli beim Gruppenwettkampf Trommeln in der Messe Basel © Andreas Frossard/picturebâle, 2007
  • Leinentrommel, Basel, 1874 © M. Babey/Historisches Museum Basel
  • Leinentrommeln, Basel, 1575 und 1571 © P. Portner/Historisches Museum Basel
  • Staatswein-Übergabe mit Spiel der E.E. Zunft «zum Himmel», 2010 © Juri Weiss/www.bs.ch/bilder
  • Staatswein-Übergabe mit Spiel der E.E. Zunft «zum Himmel», 2010 © Juri Weiss/www.bs.ch/bilder
  • Offizielles Basler Preistrommeln und -pfeifen: Gruppe Rolli beim Gruppenwettkampf Trommeln (alte Tambouren) in der Messe Basel © Andreas Frossard/picturebâle, 2007
  • Leinentrommel, Basel, 1874 © M. Babey/Historisches Museum Basel
  • Leinentrommeln, Basel, 1575 und 1571 © P. Portner/Historisches Museum Basel
  • Staatswein-Übergabe mit Spiel der E.E. Zunft «zum Himmel», 2010 © Juri Weiss/www.bs.ch/bilder
  • Staatswein-Übergabe mit Spiel der E.E. Zunft «zum Himmel», 2010 © Juri Weiss/www.bs.ch/bilder

Videoaufnahmen

Auftritt des Top Secret Drum Corps am Basel Tattoo 2009 © SF

Referenzen und Dossier

Publikationen
  • Brigitte Bachmann-Geiser: Trommeltänze in Basel und im Kanton Schwyz. Volksbräuche als Bewahrer alter Traditionen. In: Musik im Brauch der Alpenländer. Bausteine für eine musikalische Brauchforschung. Ed. Thomas Nussbaumer und Josef Sulz. Salzburg, 2001, p. 143-155

  • Fritz Robert Berger: Das Basler Trommeln. Nebst vollständigem Lehrgang und einer Sammlung aller Basler Trommelmärsche. Basel, 1928

  • Georg Duthaler: Trommeln und Pfeifen in Basel. Basel, 1985

  • Urs Ramseyer: Wege zur Trommelkunst. In: Eugen A. Meier, Basler Fasnachtskomitee (Ed.): Die Basler Fasnacht. Geschichte und Gegenwart einer lebendigen Tradition. Basel, 1985

Dossier
  • Basler Trommeln

    Ausführliche Beschreibung Letzte Änderung: 30.03.2016
    Grösse: 129 kb
    Typ: PDF