Zürcher Seidenindustrie


Kategorie:
Traditionelles Handwerk
Kanton:

Beschreibung

Die Textilindustrie spielt in der Geschichte des Kantons Zürich eine tragende Rolle. Eine besondere Bedeutung hat die Zürcher Seidenindustrie. Sie ist bereits im 14. Jahrhundert belegt und erlebte im 17. Jahrhundert einen ersten grossen Aufschwung. Im 19. Jahrhundert wurden auf dem Land, vor allem am linken Zürichseeufer, mehrere Seidenfabriken gebaut. Von 1840 bis 1900 war die Seidenindustrie im Kanton Zürich die wichtigste verarbeitende Industrie. In den 1850er und 1860er Jahren gedieh Zürich zum weltweit zweitgrössten Seidenstoffproduzenten, weltberühmt für schwarzen Taft sowie für Beuteltücher zum Sieben von Mehl. Nach 1930 ging die Bedeutung der Textilindustrie stetig zurück. Viele Firmen der Seidenindustrie stellten ihren Betrieb ein. Im Jahr 2011 waren die zwei Zürcher Firmen Gessner AG und Weisbrod-Zürrer AG die letzten beiden Seidenwebereien der Schweiz. Die Seidenindustrie wirkt indirekt durch noch vorhandene Bauten und die aus der Seidenindustrie entstandenen Unternehmen wie Banken, Immobiliengesellschaften und Maschinenfabriken weiter. Seit einigen Jahren sind verschiedene Bestrebungen im Gange, auf die Bedeutung der Zürcher Seidenindustrie aufmerksam zu machen und die noch vorhandenen Textilarchive zu bewahren.

Bildergalerie

  • Fabrik der Firma Gessner & Co. AG, Wädenswil, zwischen 1910 und 1920 © Gessner AG
  • Mechanische Weberei Adliswil (MSA) Joint Venture zwischen Zürrer und Schwarzenbach 1860 bis 1930
  • Haute-Couture «Marcel Guillemin Paris» für Givenchy, aus Stoffen der Zürcher Seidenindustrie, Paris um 1992 © Gessner AG
  • Seidenstoff und Webmaschine der Zürcher Seidenindustrie, Wädenswil zwischen 2000 und 2005 © Gessner AG
  • Dekorstoff der Zürcher Seidenindustrie, «Living Collection», Création Baumann 2003 © Gessner AG
  • Fabrik der Firma Gessner & Co. AG, Wädenswil, zwischen 1910 und 1920 © Gessner AG
  • Mechanische Weberei Adliswil (MSA) Joint Venture zwischen Zürrer und Schwarzenbach 1860 bis 1930
  • Haute-Couture «Marcel Guillemin Paris» für Givenchy, aus Stoffen der Zürcher Seidenindustrie, Paris um 1992 © Gessner AG
  • Seidenstoff und Webmaschine der Zürcher Seidenindustrie, Wädenswil zwischen 2000 und 2005 © Gessner AG
  • Dekorstoff der Zürcher Seidenindustrie, «Living Collection», Création Baumann 2003 © Gessner AG

Referenzen und Dossier

Publikationen
  • Hans-Peter Bärtschi: Industriekultur im Kanton Zürich. Zürich, 1994

  • Commission Européenne Promotion Soie (CEPS), Barbara Messerli (Ed.): Seide. Zur Geschichte eines edlen Gewebes. Zürich, 1985

  • Anne-Marie Dubler: Textilindustrie. In: Historisches Lexikon der Schweiz. 2012

  • Robert U. Vogler: Der Finanzplatz Zürich. Eine Erfolgsgeschichte. 2009

  • Liliane Mottu-Weber: Seide. In: Historisches Lexikon der Schweiz. 2011

  • Martin Widmer: Sieben x Seide. Die Zürcher Seidenindustrie 1954–2003. Baden, 2004

  • Zürcher Kantonalbank (Ed.): Seide. Stoff für Zürcher Geschichte und Geschichten (Die «Züri-Reihe» der Zürcher Kantonalbank). Zürich, 1999

Dossier