Maskenschnitzen und Fasnacht im Sarganserland


Kategorie:
Traditionelles Handwerk
  • Gesellschaftliche Praktiken
Kanton:

Beschreibung

Das Sarganserland ist in der weiteren Region als Fasnachtszentrum bekannt. In der «Fünften Jahreszeit» sind an Umzügen und anderen Veranstaltungen verbreitet traditionelle Holzmasken zu sehen. Das Schnitzen und Tragen von Holzmasken an der Fasnacht ist hier ein beliebtes und gern gepflegtes Brauchtum. Während früher die Fasnacht vor allem auf der Strasse und in (Wirts-) Häusern gefeiert wurde, sind in der jüngsten Zeit zu den Fasnachtsumzügen grössere Maskenbälle und Guggenkonzerte hinzugekommen.

Ein wichtiger Bestandteil der Strassen- und Häuserfasnacht der Vergangenheit war es, dass die Fasnächtler sich über Obrigkeiten und Dorfpersönlichkeiten lustig machten. In Schauspielen wurde das Dorfleben kommentiert und anderen Streiche gespielt. Mit geschnitzten Holzmasken wurden Dorforiginale mit ausgeprägten Gesichtszügen oder auffälligen Verhaltensweisen karikiert.

Der Brauch des Maskenschnitzens kam im Sarganserland Anfang des 19. Jahrhunderts auf. Wanderarbeiter brachten dieses Handwerk in die Region. Bis in die 1930er-Jahre waren die Sarganserländer Holzmasken vor allem Charaktermasken. Später kamen auch Schreck-, Dämonen- und Teufelsmasken auf. Die heute weit verbreiteten Hexenmasken lassen sich auf die älteren «Wiibli»-Masken zurückführen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte ein eigentlicher Schnitzboom ein, der bis heute anhält. Neben der Nachahmung von alten Masken sind kreative Neuschöpfungen entstanden. Flums entwickelte sich zum Zentrum der Maskenschnitzkunst und schuf weit über die Region hinaus bekannte Maskentypen. Wesentlich zur Aufrechterhaltung der Schnitztradition im Sarganserland tragen die neu gegründeten Schnitzervereine bei. Diese bieten Volksschnitzkurse an und vermitteln die Schnitztechniken. Heute sind rund sechzig Freizeitschnitzer im Sarganserland aktiv.

Bildergalerie

  • «Di Alt», seit 1832 nachgewiesene Hauptfigur der Fasnachtsgesellschaft Walenstadt © Schnitzer: Paul Mannhart, Berschis
  • «D’Chrottni», seit 1890 Dorforiginal aus Flums © Schnitzer: Bruno Bless, Flums, 2006
  • «Dr Böllni», Hauptfigur der Melser Fasnacht © Schnitzer: Linus Honegger, Mels
  • «Dr Melser Rölli», seit 1920 Hauptfigur der Melser Fasnacht © Schnitzer: Alois Tschirky, Mels
  • «Silberfuchs», seit 1928 Hauptfigur der Fasnachtsgesellschaft Murg © Schnitzer: Hans Bartholet, Flumserberg, 1994/95
  • «Dr Langnasni», traditionelle Charaktermaske aus Flums © Schnitzer: Giovanni Testi, Flums
  • «Dr Finstergugger», seit den 1940er Jahren Dorforiginal aus Flums © Schnitzer: Niggi Stoop, Flums, 2005
  • «Schwarzer Engel», Flumser Maskengruppe seit 1954 © Schnitzer: Hugo Reichlin, Flums
  • «Wiigeischt», seit 1998 bestehende Maskengruppe aus Walenstadt © Schnitzer: Max Tschus, Walenstadt
  • «Sardona-Tüüfel», seit 2003 bestehende Maskengruppe aus Pfäfers © Schnitzer: Max Tschus, Walenstadt
  • «Dr Tüüfel», Individualmaske © Schnitzer: Marcus Deflorin, Flums, 2006
  • «S’Zahnärztli», Phantasiemaske © Schnitzer: Bruno Bless, Flums, 2007
  • «Der Löwe», Phantasiemaske © Schnitzerin: Heidi Walter, Reichenburg, Kanton Schwyz, 2011
  • Volksjustiz an der Flumser Strassenfasnacht um 1930 mit selbst ernanntem Strafrichter
  • Strassenfasnacht um 1927
  • Flumser Strassenfasnacht mit Butzi-Gruppe in gebrauchten «Huttlen», 1913
  • «Di Alt», seit 1832 nachgewiesene Hauptfigur der Fasnachtsgesellschaft Walenstadt © Schnitzer: Paul Mannhart, Berschis
  • «D’Chrottni», seit 1890 Dorforiginal aus Flums © Schnitzer: Bruno Bless, Flums, 2006
  • «Dr Böllni», Hauptfigur der Melser Fasnacht © Schnitzer: Linus Honegger, Mels
  • «Dr Melser Rölli», seit 1920 Hauptfigur der Melser Fasnacht © Schnitzer: Alois Tschirky, Mels
  • «Silberfuchs», seit 1928 Hauptfigur der Fasnachtsgesellschaft Murg © Schnitzer: Hans Bartholet, Flumserberg, 1994/95
  • «Dr Langnasni», traditionelle Charaktermaske aus Flums © Schnitzer: Giovanni Testi, Flums
  • «Dr Finstergugger», seit den 1940er Jahren Dorforiginal aus Flums © Schnitzer: Niggi Stoop, Flums, 2005
  • «Schwarzer Engel», Flumser Maskengruppe seit 1954 © Schnitzer: Hugo Reichlin, Flums
  • «Wiigeischt», seit 1998 bestehende Maskengruppe aus Walenstadt © Schnitzer: Max Tschus, Walenstadt
  • «Sardona-Tüüfel», seit 2003 bestehende Maskengruppe aus Pfäfers © Schnitzer: Max Tschus, Walenstadt
  • «Dr Tüüfel», Individualmaske © Schnitzer: Marcus Deflorin, Flums, 2006
  • «S’Zahnärztli», Phantasiemaske © Schnitzer: Bruno Bless, Flums, 2007
  • «Der Löwe», Phantasiemaske © Schnitzerin: Heidi Walter, Reichenburg, Kanton Schwyz, 2011
  • Volksjustiz an der Flumser Strassenfasnacht um 1930 mit selbst ernanntem Strafrichter
  • Strassenfasnacht um 1927
  • Flumser Strassenfasnacht mit Butzi-Gruppe in gebrauchten «Huttlen», 1913

Videoaufnahmen

Sarganserländer Maskenmuseum in Flums © TVO AG, Tele Ostschweiz, St. Gallen, 2012

Referenzen und Dossier

Publikationen
  • Albert Bärtsch: Sarganserländer Holzmasken. Fasnachtsbrauchtum. Mels, 1990

  • Albert Bärtsch: Holzmasken. Fastnachts- und Maskenbrauchtum in der Schweiz, in Süddeutschland und Österreich. Aarua, 1993

  • Alois Senti: Das Land in Fest und Brauch. In: Sarganserland 1483-1983. Ed. Sargangserländer Talgemeinschaft. Mels, 1983, p. 233-290

Dossier